Über 75 Jahre Systemlösungen in Metall

Ausbildung Fachkraft für Lagerlogistik m/w/d

Die wichtigsten Punkte

  • Beginn: 1. September 2024
  • Dauer: 3 Jahre
  • Kaufmännischen Schule in Waiblingen
  • Viermonatige Grundausbildung
  • Festanstellung nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung

Bewerbung

Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet Ihnen gerne unsere Personalabteilung.

Kontakt

Annika Fritz
Telefon: 07195 188-195

Was macht eine Fachkraft für Lagerlogistik?

Während der dualen Ausbildung in unserem hochmodernen Logistikbereich lernst du alles über den innerbetrieblichen Materialfluss – von der Beschaffung bis zum Absatz der von uns produzierten Waren. Die Ausbildung ist sehr abwechslungsreich. Du bekommst Einblicke in die unterschiedlichsten Arten des innerbetrieblichen Materialtransports. Tätigkeiten wie Materialbuchungen, Auftragszusammenstellung und das fachgerechte Verpacken der Teile gehören zum täglichen Job.

Wie läuft die Berufsausbildung ab?

Bei H.P. Kaysser beginnt die Ausbildung aller Auszubildenden mit der sogenannten „Grundausbildung“. Die viermonatige Grundausbildung findet im IHK-Bildungshaus in Remshalden-Grunbach statt. In dieser Zeit lernen alle Azubis gemeinsam den Werkstoff „Metall“ kennen und erhalten im Rahmen eines Betriebsdurchlaufs Einblicke in die Produktion aller im Haus befindlichen Fachbereiche.

Während der Ausbildungszeit wechseln die Auszubildenden durch die verschiedenen Logistikbereiche: Wareneingang, Normteilelager, Kommissionierabteilungen, Hochregal und Versand. Stapler- und Kranführerschein gehören selbstverständlich zum Ausbildungsinhalt.

Voraussetzungen – das bringst du mit

  • Ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Strukturierte Arbeitsweise
  • Kenntnisse in Mathematik und Deutsch
  • Teamfähigkeit
  • Guter Hauptschulabschluss oder mittlere Reife

Was lernt man in der Berufsschule?

Hier lernen angehende Fachkräfte für Lagerlogistik alles, was man im Unternehmen beherrschen und anwenden muss. Unterrichtsfächer wie Betriebswirtschaft, Steuerung und Kontrolle, Gesamtwirtschaft und Informationsverarbeitung gehören zum Berufsschulalltag. Eineinhalb Tage pro Woche findet der Berufsschulunterricht an der Kaufmännischen Schule in Waiblingen statt.

Berufliche Möglichkeiten

Fachkräfte für Lagerlogistik werden flexibel in unserem Unternehmen eingesetzt: vom Wareneingang über die Kommissionier-Bereiche und das Hochregallager bis hin zum Versand. Im Rahmen der Ausbildung ist es zudem auch möglich die allgemeine Fachhochschulreife zu erwerben (Abendschule).